Eine Woche

Und auch im neuen Jahr haben wir die erste Woche fast geschafft. Um gleich stark anzufangen scheint mein Laptop so langsam den Geist aufzugeben. Ich hatte mir vor zwei Jahren ein HP Pavillion x360 zugelegt und gedacht damit kauft man etwas ordentliches. Tja, Denken führt eben nicht immer zum Erfolg. Leise war das Ding noch nie, aber mittlerweile rattert der Lüfter, als gebe es kein Halten mehr. Die Temperaturen sind in Ordnung und ein Biosupdate hat ebenfalls nichts gebracht. [Mehr]

Frohes Neues

Allen ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr!!! Nachdem das neue Jahr mal gänzlich ohne Alkohol begann und ich heute Morgen tatsächlich in Ruhe ausschlafen konnte, gab es natürlich als Erstmaßnahme eine gemütliche Runde mit Hundzilla durch’s Feld. Das übliche Bild, wenig los und zwei Wesen weiblichen Geschlechts, die erstmal die guten Vorsätze für das neue Jahr in die Tat umsetzen wollten. Entfernung des Hüftgoldes trifft es wohl am ehesten und man konnte direkt erkennen, dass Joggen bisher keine so große Rolle in ihrem Leben spielte. [Mehr]

Supi

Teil 1 Teil 2 Teil 3 jetzt ist es gerade mal 5 Tage her,“dass Quinny mir den Krieg erkärt hat“ und schon ist es scheinbar wieder vorbei. Ist es natürlich nicht wirklich, denn einen tollen Hund bekommt man meist nicht ohne Mühe. Aber zumindest haben wir scheinbar ein paar Dinge wieder gerade gerückt. Wärend ich die Zeilen schreibe, hat sich Quinny unbemerkt (wie auch immer er das hinbekommen hat) unter den Tisch gerobbt und liegt schlafend auf meinen Füßen. [Mehr]

Problemhund Teil 3

Teil 1 Teil 2 Erziehungsmaßnahmen können natürlich nicht nur im heimischen Miteinander beschränkt sein. Es gab ja da noch das eine oder andere Thema beim Gassigehen. Von daher erst einmal ein paar Dinge, die jeden Hundetrainer zur Verzweiflung bringen werden. Mir ist es völlig wurscht, wer zuerst durch die Tür geht und wenn ich Quintus 1m Leine lasse, dann kann er auch einen Meter vor mir lang laufen. Soll er bei Fuß gehen sollte seine Schulter plus/minus ein bisschen was auf meiner Höhe sein. [Mehr]

Problemhund Teil 2

Teil 1 So fangen wir mit den Gegenmaßnahmen an. Wir haben ja am einen Ende der Leine unerwünschte Auswirkungen (Hund) und am anderen Ende einen Verursacher (Herrchen). Von daher muss Herrchen natürlich zuerst therapiert werden. Wir benötigen also erstmal eine ordentliche Portion Selbstvertrauen. Sagen wir uns also: “Ich bin der Boss, ich entscheide was hier passiert und mein Hund wird das machen was ich will!!!”. Oder anders ausgedrückt: Wir haben also erst mal unsere Einstellung überarbeitet und gehen die Sache locker an. [Mehr]

Problemhund Teil 1

Machen wir mal weiter im Text. Wir haben also das Problem, dass unser Hund nach uns “beißt”. Zwar nicht mit voller Kraft, aber immerhin in Situationen wo ihm etwas nicht passt. Also macht er das was Hunde auch untereinander machen, Du gehst mir auf den Senkel –> “knurr, schnapp”. Er sagt uns also, dein Verhalten akzeptiere ich nicht. Seine Absicht ist nicht zu verletzen, sondern einen in die Schranken zu verweisen. [Mehr]