Die erste Woche ist rum

Noch ein paar Stunden und Quintus hat schon seine erste Woche bei uns verbracht. Gestern gab es auch schon eine Ehrbekundung seinerseits. Ich komme vom Einkaufen wieder und parke vor dem Tor und wer kommt da freudig aufs Tor zu gerannt? Ich weiß schon, schon klar was soll daran besonders sein etc. und die Antwort ist ganz einfach: IM STRÖMENDEN REGEN!!!. Insgesamt hält er einen ganz schön auf Trab und findet Fluchtwege 😵 :

Quintus vom Edersee

Aber zum Glück wird sich dieser Weg sehr schnell verschließen, dann kann er den Tisch maximal vor sich her schieben oder eine Pfote drunter stecken. Er ist ein Schmuser und schläft am liebsten mit Kontakt auf dem Sofa, was die Woche bei einer 24h Betreuung auch nicht weiter schwer war. Immerhin kann man bequem mal rausgehen, eine Rauchen ohne das er Terz macht. Kommt man dann wieder und setzt sich ein Stückchen von ihm weg robbt er ganz schnell zu einem hin 😁. Ansonsten hält er einen natürlich auch ziemlich auf Trab und testet gewaltig aus wie weit er gehen kann. Quintus: knarpskauknarps et biedl: “Quintus, NEIN, AUS!” Quintus (verharrt): Blick aus seinen leuchtenden Äuglein Quintus: knarpskauknarps Schimpft man dann bietet er allerdings auch schnell einen kompletten Wiederuf an. Und das Spielchen wiederholt sich immer und immer wieder. Dafür zeigt er schon einige sehr schöne Lernerfolge. “Sitz” hat er schon fast völlig verinnerlicht, mit “Hier” sieht es ähnlich aus und er reagiert auf seinen Namen. Das an der Leine gehen müssen wir noch üben:

Quintus vom Edersee

Also beste Voraussetzungen für Woche zwei.

et biedl


Siehe auch