Und weiter

etzt waren wir auch schon mal mit ihm kurz in der Stadt und die ersten kleinen Spaziergänge um den Block werden regelmäßig gemacht. Autofahren funktioniert ebenfalls wunderbar, allerdings waren wir am Anfang so versessen zu glauben wir könnten ihn im Kofferraum transportieren, zwischen Kopfstützen und Dach ist ja ein Hundegitter. Denkste Puppe, für Attila war das sicher prima, Quintus passt da noch prima durch und versucht sich sofort nach vorne zu arbeiten, selbst wenn man sich auf den Rücksitz setzt 😵 . Also ein Besuch bei Fressnapf und einen Anschnallgurt gekauft, der hoffentlich noch zwei Monate zu verwenden ist bevor er zu klein wird… Damit geht es absolut prima und er neigt dazu einfach beim Fahren zu schlafen. An der Leine verhält er sich toll und ist zwar immer erst ängstlich wenn etwas kommt was er noch nicht kennt aber eben dann auch vorsichtig neugierig. Gehen Menschen vorbei bleibt er auch schon mal stehen und schaut hinterher oder hat die Tendenz zu ihnen hin zu wollen (die könnten mich ja vielleicht beschmusen…). Was er ebenfalls mag, einfach hinsetzen und dem Treiben zuschauen. Ansonsten, ich schiebe es aufs Wetter, ist der kleine Terrorist ‘[B]‘engel zum Teil extrem quängelig und unleidig, Ich hoffe es wird bald wieder kühler, einem selbst ist das ja schon zu warm, wie mag es dann einem Welpen gehen? Das macht er aber nur wenn wir alleine sind, mit Besuch haben wir den liebsten Hund auf der ganzen großen weiten Welt.

Quintus vom Edersee

Können diese Augen Lügen!
Zwei Welpen aus dem Wurf sind ja noch abzugeben, ich hoffe sie finden ein tolles Zuhause: Doggen vom Edersee

et biedl


Siehe auch